Orthopädie

DGUV Regel 112-191

Seit 2014 ersetzt die DGUV Regel 112-191 die ehemalige Berufsgenossenschaftliche Regel (BGR) 191. Die DGUV Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit dienen der Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren. Die DGUV Regel 112-191 beschäftigt sich mit der Benutzung von Fuß- und Knieschutz.

Im Januar 2007 trat eine Änderung der Richtlinie BGR 191 in Kraft. Sie besagt, dass bei jeder orthopädischen Anpassung von Sicherheitsschuhen geprüft werden muss, ob diese weiterhin den Anforderungen der Norm EN ISO 20345 gemäß Zertifikat entsprechen. Diese Prüfung muss durch ein offizielles Prüfinstitut durchgeführt werden, welches anschließend eine EG-Baumusterprüfbescheinigung ausstellt.

DGUV Regel 112-191
http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/r-191.pdf

Orthopädischer Fußschutz
Vorgehensweise
  1. Gehen Sie mit Ihrem nach DGUV Regel 112-191 zertifizierten Lupriflex® Sicherheitsschuh und Ihrem Rezept zum Orthopädie-Schuhmacher oder Sanitätshaus Ihrer Wahl.
  2. Entsprechend Ihres Rezeptes bestellt Ihr Orthopädie-Schuhmacher die richtige Einlage für Sie. Er darf ausschließlich Einlagenrohlinge verwenden, die für Ihren Lupriflex® Sicherheitsschuh zertifiziert sind. (siehe Karteikartenreiter Partner)
  3. Ihr Orthopädie-Schuhmacher passt die Einlagenrohlinge Ihren individuellen Bedürfnissen an.
  4. Das Standard-Fußbett wird anschließend durch Ihre neue Einlegesohle ersetzt.
Partner

Für die am häufigsten benötigten Zurichtungen bietet die L. Priebs GmbH & Co. KG gemeinsam mit seinen Orthopädie-Partnern Winkels und Hartmann zertifizierte Lösungen an.

Hier finden Sie die Bezugsquellen für die entsprechend zertifizierten Lupriflex® Sicherheitsschuhe.

Orthopädische Einlage Secosol® für die Lupriflex® Modelle:

3-100 Classic Bau Waterproof
3-107 Anti-Knick Allround
3-200 Bauflex Waterproof
3-616 Eco-Hunter Basic
4-110 Speed Aqua Mid
4-130 Rapid Mid
4-150 Allround Aqua Mid
4-250 Nature Aqua Mid
4-410 Speed Aqua Low
4-430 Rapid Low
4-450 Nature Aqua Low
4-720 Allround Light
4-725 Allround Air
4-750 Allround Aqua Low

erhältlich bei:
Matthias Hartmann
orthopädie + sport
Schelde-Lahn-Str. 20 • 35713 Eschenburg
Tel.: 02770 – 27 11 30 • Fax: 02770 – 27 11 329
E-Mail info@hartmann-os.com · www.hartmann-os.com


Orthopädische Einlage LX Ortho-in sowie Zurichtungen – Schuherhöhungen von bis zu 30 mm (gemessen im Absatzbereich), Schuherhöhungen bis zu 15 mm im Ballenbereich, Innen- und Außenranderhöhungen, orthopädische Abrollhilfen, erhöhter Absatz für die Lupriflex®-Modelle:

3-103 Einschnaller
3-165 Trail Duo Boot
3-265 Trail Duo Boot
3-359 Aqua Offshore Winter
3-365 Schweißer
3-368 Aqua Offshore Profi
3-445 Trail Duo Shoe

Bestellungen:
L. Priebs GmbH & Co. KG
August-Stieren-Str. 20 • 45721 Haltern am See
Tel.: 02364-9267-0 • Fax: 02364-926720
E-Mail: info@lupriflex.de · www.lupriflex.de

Unser Orthopädie-Partner:
Orthopädie-Schuhtechnik Winkels GbR
Lippstraße 4 • 45721 Haltern am See
Telefon 0 23 64 / 31 26 • Fax 0 23 64 / 1 33 04
Email: info@winkels-haltern.de · www.winkels-haltern.de

Fertigungsanweisung
Kostenerstattung

Die Kosten dieser speziellen Zurichtungen übernimmt – je nach Beschäftigungsverhältnis und – dauer – der Arbeitgeber, bei mehr als 15-jähriger Beschäftigung die Rentenversicherung.

DRV (Deutsche Rentenversicherung)

Folgende Bescheinigungen müssen hier eingereicht werden:

    • G100
    • G130
    • Notwendigkeitsbescheinigung des Arbeitgebers
    • Ärztliche Befundbericht (Facharzt für Orthopädie)
    • Datenschutzerklärung (nur für OSM wichtig)

Deutsche Rentenversicherung (mindestens 15 Jahre Beitragszahlung erforderlich)

Agentur für Arbeit

Bundeseinheitliche Hotline anrufen

Tel.: 0800 – 4555500

Bundesagentur für Arbeit (unter 15 Jahre Beitragszahlung)